So erkennen Bewerber und Unternehmen eine seriöse Zeitarbeitsfirma!

Seriöse Zeitarbeitsfirma erkennen

Sie tauchen immer noch auf: Vorurteile über die Zeitarbeitsbranche. Leiharbeit sei „moderne Sklaverei“, Ausbeutung am Mitarbeiter – und all das bei miserabler Bezahlung. Bewerber und insbesondere Unternehmen, die gerne über einen Personaldienstleister rekrutieren, lassen sich in einem solchen „Stimmungsumfeld“ leicht verunsichern und fragen sich: Was sind die Vorteile von Zeitarbeit? Wie erkenne ich ein seriöses Zeitarbeitsunternehmen?

Die gute Nachricht: Eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Lündendonk belegt, dass Zeitarbeit immer beliebter wird. Auch die in dieser Branche aktiven Personalvermittler gewinnen als Recruiting-Kanal zunehmend an Bedeutung. Gerade seriöse Personaldienstleister beweisen: Dieses Arbeitsmodell ist für Arbeitnehmer ein Weg aus der Arbeitslosigkeit und für Unternehmen eine flexible Personalstrategie

Die Gründe für den steigenden Zuspruch sind im Grunde genauso vielfältig wie simpel. Der Wunsch nach Flexibilität steigt, und das nicht nur bei Millennials. Darüber hinaus kann Zeitarbeit ein Sprungbrett für Arbeitssuchende und weniger qualifizierte Menschen sein; sie bietet einen schnelleren Wiedereinstieg, könnte sogar zu einer Festanstellung im Unternehmen führen. Nicht zu vergessen: Zeitarbeit garantiert Absicherung. Zum einen gelten sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse, zum anderen unterlegt die Zeitarbeit dem allgemeinen deutschen Arbeitsrecht. Ein Kündigungsgesetz, extra zugeschnitten auf diese „Branche“, existiert nicht. Das bedeutet konkret: Arbeitnehmer, die über Zeitarbeitsfirmen vermittelt werden, kommen in den Genuss derselben Privilegien wie jeder andere Beschäftigte: Urlaubsanspruch, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Arbeitsschutz, Sozialversicherungspflicht und der gesetzliche Kündigungsschutz.

Wie erkennen nun Bewerber und Unternehmen seriöse Zeitarbeitsunternehmen? Bei über 11.000 Zeitarbeitsfirmen in Deutschland sicherlich nicht immer eine leichte Aufgabe. Wir haben die wichtigsten Punkte in einer übersichtlichen Checkliste zusammengestellt.

 

Diese Tipps sollten Bewerber beachten, um einen guten Personaldienstleister zu erkennen:

  • Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis

    Das Zeitarbeitsunternehmen muss eine Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis vorweisen können. Eine Lizenz von der Agentur für Arbeit sollte dementsprechend vorliegen.

  • iGZ-Mitglied

    Ist der Personaldienstleister Mitglied des iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.) oder des BAP (Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister)? Vorteil iGZ: Dieser Verband kann eine Schlichtungsstelle für seine Mitarbeiter, Bewerber und Kundenunternehmen vorweisen, die sogenannte KuSS. Sollten die vereinbarten ethische Regeln seitens eines iGZ-Mitglieds verletzt werden, kann KuSS zur Einhaltung des Ethik-Kodexes informiert werden.
    Mehr Infos: http://www.zeitarbeit-einegutewahl.de/

    Plus: Die Bezahlung bei iGZ-Mitgliedern erfolgt über das iGZ-DGB-Tarifwerk, entsprechende Mindestlöhne werden garantiert.

  • Arbeitgeberbewertungen

    „Inside“-Infos erfahren Interessierte unkompliziert über die Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu. Hier kann jeder nachlesen, wie attraktiv die jeweilige Unternehmenskultur ist, wie sozial kompetent die Führungsetage agiert und welche Firmen mit Mehrwerten wie Weiterbildungen punkten. Auch die Reaktion der Arbeitgeber auf die Bewertungen kann ein hilfreicher Indikator sein.

  • Social Media Auftritte

    Fast schon Standard bei der Jobsuche: Nicht nur Website und kununu, sondern auch die Social Media-Präsenzen studieren. Was „erzählen“ uns die Postings auf Facebook, Instagram und YouTube? Existieren Berichte über Mitarbeiterzufriedenheit, über Übernahmen beim Kunden? Was sagen Bilder über Firmenevents und vom Arbeitsplatz über die Unternehmenskultur aus?

    Aktuelles bei equal personal

  • Schnelle Reaktion

    Erhalte ich als Bewerber zügig eine Reaktion auf die Bewerbung und einen Termin zur persönlichen Vorstellung?

  • Professionalität

    Verläuft das Bewerbungsgespräch professionell? Werde ich freundlich und mit Respekt empfangen? Ist der Personaler vorbereitet und kennt zum Beispiel konkrete Details aus meinem Anschreiben und Lebenslauf? Nimmt er sich Zeit für meine Fragen, hört er aufmerksam zu, geht er auf das Unternehmen und dessen Mitarbeiter ein? Werden im Gespräch Themen wie Tariflohn, Branchenzuschläge, equal pay thematisiert? Werde ich auf alle Inhalt des Vertrags, zum Beispiel auch Anfahrtswege, aufgeklärt? Gibt es diese kleinen Dinge, die Wertschätzung vermitteln, wie zum Beispiel ein Getränkeangebot?

  • Unbezahlte Probezeit

    Wichtig: Eine gute Zeitarbeitsfirma lässt Bewerber nicht mit einer unbezahlten Probezeit starten.

  • Zusatzleistungen

    Bietet der Personalvermittler Zusatzleistungen? Das können Weiterbildungen, aber auch kompetente Unterstützungsangebote während des Bewerbungsprozesses sein.

  • Wohlfühlfaktor

    Ganz entscheidend natürlich: Stimmt die Chemie? Vermittelt das Unternehmen einen Wohlfühlfaktor?

Die besten Tipps für Unternehmen, die ein seriöses Zeitarbeitsunternehmen engagieren möchten:

  • Tarif und Gesetz

    Top 3: Die jeweilige Personaldienstleister sollte tarifkonform, gesetzeskonform und mitarbeiterorientiert agieren.

  • iGZ-Mitglied

    Auch hier gelten die Standards: Ist das Unternehmen von der Agentur für Arbeit lizensiert? Ist es Mitglied in einem der großen Dachverbände wie iGZ oder BAP?

  • Subsidiärhaftung

    Hat das Zeitarbeitsunternehmen über die Subsidiärhaftung umfassend aufgeklärt? Je seriöser und wirtschaftlich solider der Personaldienstleister, desto geringer das Risiko der Subsidiärhaftung.

  • Zuschläge

    Leitet die Zeitarbeitsfirma vom Kundenunternehmen gezahlte Zuschläge zu 100% an die jeweiligen Mitarbeiter weiter? Auch zu diesem Punkt bieten Bewertungsplattformen wie kununu und vorhandene Social Media-Präsenzen eine gute Recherchebasis.

  • Entgeltgruppen

    Findet eine tarifbasierte Eingruppierung in die richtigen Entgeltgruppen statt? Erhalten die Mitarbeiter übertarifliche Zusatzleistungen?

  • Flexibles Zeitkonto

    Mitarbeiter legen die geleisteten Überstunden in der Regel in einem Zeitkonto an. Können sie über dieses flexibel verfügen?

  • Auswahlverfahren

    Werden die Mitarbeiter vor ihrer Einstellung in einem persönlichen Gespräch bewertet und ausgewählt? Werden im Vorfeld Tests hinsichtlich der Qualifizierung vorgenommen, um so passende Mitarbeiter zu vermitteln?

  • Der Arbeitsplatz

    Thema Arbeitsplatz: Wurde eine Arbeitsplatzbesichtigung vor Einsatzbeginn durchgeführt? Werden Arbeitssicherheits-Standards eingehalten und Leistungen darüber hinaus gewährt?

  • Fähigkeiten

    Liegen Ihnen Nachweise über die Qualifikationen der von Ihnen eingesetzten Zeitarbeitnehmer vor? Wie gut sind die Sprachkenntnisse des eingesetzten Personals?

  • Wohnortnah

    Profitieren die Mitarbeiter von einem Arbeitsplatz in Wohnortsnähe?

  • Zusatzleistungen

    Welche zusätzlichen Leistungen bietet das Zeitarbeitsunternehmen? Können die Dienstleistungen der jeweiligen Situation des Kundenunternehmens angepasst werden?

  • Social Media Kanäle

    Abschließend erneut der Tipp: Neben Bewertungsportalen wie kununu auch den Social Media-Bereich (Facebook, Instagram etc) nach wertvolle Infos scannen.

Fazit

Die Suche nach einem seriösen Personaldienstleister gestaltet sich einfacher als viele denken. Zum einen überzeugt die Mehrzahl der in Deutschland ansässigen Zeitarbeitsunternehmen mit kompetenten Leistungen und einer qualifizierten Vermittlung von Arbeitskräften, zum anderen erfüllen sie die oben aufgelisteten „To Check“-Voraussetzungen. Kurzum: Jede Zeitarbeitsfirma, die fair, menschenwürdig, transparent und offen agiert, wird bei Bewerbern und Unternehmen positiv punkten. Letztlich müssen sich beide Parteien nur ein bisschen Zeit zum Vergleich nehmen, einige Aspekte beachten – und schon steht einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister nichts mehr im Wege.

Sie haben schlechte Erfahrung mit Zeitarbeitsfirmen? Diskutieren Sie mit uns auf Social Media:

Das könnte Sie auch interessieren

Schriftformgebot im digitalen Zeitalter
Strassenbahn IGZ Zeitarbeit eine gute WahlFoto: Bettina Meister
Tariflöhne Zeitarbeit 2019