Gesundheit mit System – Schwerpunkt Ernährung

Gesunde Ernährung - aber mit System

Im Zuge des neu implemtierten “Gesundheit mit System” finden in den Niederlassungen zur Zeit Vorträge zum Thema gesunde Ernährung statt. Dazu wurden unsere Niederlassungen von einem Arzt und einem Nährstoffexperten besucht und beraten. Denn gerade in stressigen Jobzeiten benötigt unser Körper extra Unterstützung bei der Nährstoffversorgung.

Doch warum sind Obst und Gemüse so wichtig? Eine pflanzenreiche, kohlenhydratarme Ernährung beugt Krankheiten vor und stärkt das Immunsystem. Experten raten zu “5 am Tag”. Gemeint sind damit 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag – und das ein Leben lang.

Unser Körper wird durch eine ausreichende Obst- und Gemüsezufuhr mit wichtigen sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

Vitamine und Mineralstoffe bekannt als Gesundheitsförderer. Doch sekundäre Pflanzenstoffe? Von den heute erforschten ca. 100.000 verschiedenen sekundären Pflanzenstoffen, kommen etwa 10.000 in unserer Nahrung vor. Zu den bekanntesten Lebensmitteln gehören:

Äpfel (reich an Flavonoide)
Aprikosen (reich an Carotinoide)
Auberginen (reich an Flavonoide)
Beeren (reich an Polyphenole und Flavonoide)
Birnen (reich an Flavonoide)
Grapefruit (reich an Carotinoide)
Grüner Tee (reich an Polyphenole und Flavonoide)
Grünes Gemüse wie z.B. Spinat (reich an Carotinoide)
Grünkohl (reich an Polyphenole, Flavonoide und Carotinoide)
Hafer (reich an Saponine)
Hülsenfrüchte (reich an Phytoöstrogene und Saponine)
Kaffee (reich an Polyphenole)
Karotten (reich an Carotinoide)
Kirschen (reich an Flavonoide)
Knoblauch (reich an Sulfide)
Kohl (reich an Glucosinolate)
Kresse (reich an Glucosinolate)
Kümmel (reich an Monoterpene)
Kürbis (reich an Carotinoide)
Kürbiskerne (reich an Phytosterine)
Lauch (reich an Sulfide)
Meerrettich (reich an Glucosinolate)
Melonen (reich an Carotinoide)
Minze (reich an Monoterpene)
Nüsse (reich an Phytoöstrogene)
Paprika (reich an Carotinoide)
Pflanzensamen wie z.B. Sonnenblumenkerne und Sesam (reich an Phytoöstrogene und Phytosterine)
Pflaumen (reich an Flavonoide)
Rettich (reich an Glucosinolate)
Schnittlauch (reich an Sulfide)
Schwarzer Tee (reich an Polyphenole und Flavonoide)
Senf (reich an Glucosinolate)
Soja (reich an Flavonoide und Saponine)
Sojabohnen (reich an Phytosterine)
Spargel (reich an Saponine)
Tomaten (reich an Carotinoide)
Trauben (reich an Flavonoide)
Wein – in Maßen ! (Polyphenole)
Weizenkeime (reich an Phytosterine)
Weizenvollkorn (reich an Polyphenole)
Zitronen (reich an Monoterpene)
Zwiebeln (reich an Flavonoide und Sulfide)

Bereits Popeye wusste: Spinat verleiht Superkräfte. Doch nicht wie lange angenommen durch den hohen Eisengehalt, sondern durch einen weiteren pflanzlicher Wirkstoff: Ecdysteron, dem eine leistungsfördernde Wirkung nachgesagt wird.

Und der in der Erdbeere enthaltene Farbstoff Fisetin soll laut Forschern und Wissenschaftlern positive Auswirkungen auf die Gedächtnisleistung haben (und ganz nebenbei auch das Erscheinungsbild von Cellulite reduzieren).

Im Alltag all diese Nährstoffe zu integrieren scheint nicht immer einfach, doch unsere Mitarbeiter wissen jetzt wie.

Das Ziel der equal personal Geschäftsleitung ist es, mit einem Zuschuss von 44 € eine rundum Versorgung für den Körper zu ermöglichen, um das Immunsystem zu stärken und Krankheiten aller Art vorzubeugen.

Die Gesundheitswelle bei equal personal kann starten. Hier finden Sie ein tolles, schnelles Rezept.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesunde Mitarbeiter - Gesundheit mit System
equal personal Smoothie