Über eine Kündigung mit viel Dankbarkeit / Zeitarbeit als Sprungbrett

Diese freundliche Kündigung hat die Niederlassung Aalen von einem Mitarbeiter bekommen der zum Jahreswechsel nach 20 Monaten Einsatzzeit im Kundenbetrieb übernommen wird.
Wir verlieren zwar einen prima Mitarbeiter, freuen uns aber viel mehr, dass er seine Chance über “Zeitarbeit als Sprungbrett” sinnvoll genutzt hat.

Kündung aufgrund Übernahme

Zeitarbeit als Sprungbrett ist oft eine leicht gesagte Phrase. Doch bei equal personal wird dieser Gedanke gelebt.

Werner Stolz, Hauptgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) weiß: Die Zeitarbeit hat über die letzten Jahre immer wieder bewiesen, dass sie Gruppen mit vergleichsweise wenigen Chancen im Berufsleben doch wieder in den Arbeitsmarkt integrieren könne.

„Die Übernahmequote liegt derzeit bei rund 36 Prozent.“ (Stand 01/2018)

Laut iGZ-Mittelstandsbarometer bleiben Mitarbeiter in Helfertätigkeiten durchschnittlich etwa ein Jahr in einem Zeitarbeitsunternehmen beschäftigt. Die Zahlen im Facharbeiterbereich, der über ein Drittel der Mitarbeiterschaft in der Zeitarbeitsbranche ausmacht, fallen deutlicher aus – im Durchschnitt verbleiben diese Mitarbeiter knapp 19 Monate im Zeitarbeitsbetrieb. Auch aufgrund des steigenden Fachkräftemangels erhöht sich dadurch die Übernahmequote durch die Kundenunternehmen kontinuierlich und liegt mittlerweile bei rund 36 Prozent.

Nutzen Sie Zeitarbeit als Sprungbrett:

Ähnliche Beiträge

Zeitarbeit als Sprungbrett - Eine dankbare Kündigung
Frau Zieger beim Einkuvertieren für das Gewinnspiel