Bewerbungsphase: So finden Sie als Unternehmen die Top-Talente!

Entscheiden Sie sich für die kreativen, unkonventionellen Bewerbungen

Ändern Sie als Unternehmer Ihre Blickrichtung, um passende Talente zu finden.

Ändern Sie als Unternehmer Ihre Blickrichtung um passende Talente zu finden

Wie sieht Ihr Bewerbungsprozess im Unternehmen aus? Wie filtern Sie Ihre zukünftigen Mitarbeiter heraus? Wie können Sie als Unternehmen die Top-Talente finden? Sind Sie sich der unbewussten, aber oft entscheidenden Schranken im Kopf bei der Auswahl bewusst? Schranken, die vielleicht die wahren Talente abweisen und ziehen lassen? Kurzum: In der heutigen digitalisierten Arbeitswelt, mit Bots und künstlichen Intelligenzen vor der Tür, ist es ratsam, die jahrelang zelebrierten Bewerbungsrituale in die Tonne zu werfen – und die wahren, kreativen Bewerber als Mitarbeiter zu gewinnen. Denn: Das reine „Abarbeiten“ und „Fleißig sein“ werden zukünftig in vielen Bereichen durchaus Software-Programme übernehmen, bei der Ideenfindung, Motivation, Teamwork und Engagement hingegen sind kreative Mitarbeiter von unschätzbarem Wert.

1. Seien Sie mutig. Entscheiden Sie sich für kreative Köpfe und ausgefallene Bewerbungen. Liegt vor Ihnen das xte Bewerbungsanschreiben nach Muster X, offensichtlich nach einer Standard-Vorlage aus dem Internet? Oder hat Sie die Bewerbung durch etwas Neues, Außergewöhnliches, Unkonventionelles überrascht, eventuell sogar irritiert? Gut so. Genau dieser Bewerber könnte Ihr neues Talent sein. Denn Ideen, die begeistern, entspringen nun einmal eher kreativen Köpfen. Und so können Sie als Unternehmen die Top-Talente finden.

2. Ändern Sie Ihre Einstellungsabläufe und –kriterien auch bei der Sichtung der Lebensläufe der Bewerber. Honorieren Sie Lücken und Brüche im Lebenslauf, anstatt diese kritisch zu hinterfragen. Lücken verheißen durchaus Gutes, zum Beispiel: Dieser Bewerber geht Risiken ein, könnte unter Umständen mit seiner Begeisterungsfähigkeit ein ganzes Team mitreißen. Und, ganz ehrlich: Wer findet hundertprozentig stimmige Lebensläufe nicht etwas seltsam?

3. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Überlegen Sie, ob der Bewerber ins Team passt. Was nützen Top-Zeugnisse oder Empfehlungen, wenn die jeweilige Person im Laufe seiner Anwesenheit nur abarbeiten bzw. fleißig sein kann. Gerade in Zeiten von künstlichen Intelligenzen und Bots benötigen Unternehmen wieder mehr eigenständig denkende, kreative Mitarbeiter, die auch offen konstruktive Kritik äußern und nicht nur verschult ihre Standardleistungen erbringen.

4. Sagen Sie auch ja zu Quereinsteigern. Denn genau diese Gruppe könnte, neben zusätzlichem Knowhow, die gesuchte Qualifikation einbringen: Talent.

Das könnte Sie auch interessieren:

Digitalisierung, Bots & Künstliche Intelligenzen: Die Zeitarbeitsbranche muss sich für die Zukunft rüsten. Klicken Sie hier

Die neue Jobsuche der jungen Generation in der Zeitarbeitsbranche. Klicken Sie hier

Die 7 besten Tipps für Berufsanfänger. Klicken Sie hier 

Marketing in der Zeitarbeit. equal personal-Geschäftsführerin Manuela Schwarz im iGZ-Interview. Klicken Sie hier

Interessante Links:

Unser Portal für Berufseinsteiger: JobSelektor Starter

Sie suchen einen Job in der Region Ulm? Jobs in Ulm

Ähnliche Beiträge

Digitalisierung in der Zeitarbeitsbranche wächst rasant
Sachgrundlose Befristung im Arbeitsvertrag
Manuela Schwarz beim 1. iGZ-Forum Marketing in Münster zum Thema Marketing in der Zeitarbeit