Mehr als nur ein Ehrenamt

Seit April 2017 arbeitet nun Geschäftsführerin Manuela Schwarz ehrenamtlich im Vorstand des iGZ. Ihr Engagement ist vorbildlich. Für eine Sitzung unterbrach sie sogar ihren Urlaub – das ist in einem Ehrenamt nicht selbstverständlich.

Manch einer mag sich Fragen: warum das alles? Dazu Manuela Schwarz:

Als ein Teil des iGZ, kann ich persönlich etwas dafür tun, was mir und meinem Unternehmen wichtig ist: Das Gesetz der Arbeitnehmerüberlassung zu festigen und bei tariflichen Entscheidungen zu Gunsten der Arbeitnehmer mit zu wirken.

Auch Hauptgeschäftsführer Werner Stolz lobt ihren “vorbildlichen iGZ-Einsatz”.

Manuela Schwarz und ihre Kollegen auf der Vostandsklausur

Herausforderungen in der Zeitarbeit

Doch Ehrenamt macht natürlich auch Spass wie z.B. auf dem PKM-Empfang in Berlin. Hier besprachen Manuela Schwarz und ihre iGZ-Kollegen zusammen mit Karl-Josef Laumann, dem künftigen CDU-Arbeitsminister in NRW, die Herausforderungen in der Zeitarbeit.
Zum ausführlichen Presseartikel

Herr Laumann, künftiger CDU-Arbeitsminister in NRW, mit Vorstandsmitgliedern der iGZ